Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

NACHTIGALL VERBORGEN IM GRAS

1. Mai um 12:45

Eine interaktive Performance

mit Helmut Heinze (Installation/Idee), Katharina Bohlen (Klarinette), Michael van Ahlen (Sprecher), Moritz Thorbecke (Sound-Design), Simeon Heinze (E-Gitarre), Johannes Thorbecke (Dramaturgie).

Dauer der Performance: ca. 45 Minuten. Begrenzte Besucher*innen-Zahl.
Beginnzeiten: 12:00, 12:45 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr, 15.30 Uhr, 16 Uhr.
Ort: Ruhrfestspielhaus, 2. OG, Raum Jupiter.

Eintrittspreis: 3 Euro
Karten sind beim Kulturvolksfest am 1. Mai 2022 bei den Kartenstellen der Ruhrfestspiele auf dem Festspielgelände erhältlich.

– Foto NACHTIGALL von Matthias Schilling

Die Performance knüpft an die erfolgreichen von Theater Gegendruck initiierten Kunstprojekte bayer labor und TUCHFÜHLUNG an.

Im Mittelpunkt steht die Nachtigall, die seit Jahrhunderten Künstler*innen angeregt hat. Heute ist der Vogel in Großstädten nur selten zu hören; Ausnahme: Berlin.

Die Nachtigall und ihre lebenswichtige Bedeutung neu zu entdecken und darüber gemeinsam mit dem Publikum in einen künstlerischen Dialog zu treten, ist Gegenstand dieses interaktiven Kunst-Projekts.

Die gegenwärtigen Krisen-Zeiten erscheinen den Menschen bisweilen nahezu hoffnungslos. In diese Nacht dringt der Gesang eines Vogels…

Aber auch darauf verweist das Kunstprojekt im Atelierhaus: Auf die existenzielle Bedeutung der Künste und der Künstler*innen in Pandemie-Zeiten. Drohen diese zu verstummen und aus der Öffentlichkeit zu verschwinden, ist das Zusammenleben der Gesellschaft in Gefahr.

Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler

Die Klarinettistin Katharina Bohlen studierte an der Folkwang Universität der Künste in Essen. 2009 Auszeichnung mit dem Folkwangpreis. Lehrtätigkeit. Mitglied in verschiedenen Ensembles der konzeptionellen improvisierten Musik. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen.

Michael van Ahlen hat sich in über 30jähriger Tätigkeit als Vorleser und Rezitator durch zahlreiche Auftritte über die Grenzen von Recklinghausen hinaus einen Namen erworben.  

Der bildende Künstler Helmut Heinze ist seit über 30 Jahren in der Kunstszene Recklinghausens aktiv. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen. 2014 Kunstpreis Henriettenglück.

Der Musiker und Komponist Moritz Thorbecke ist als Mitglied verschiedener Band-Formationen seit über 15 Jahren fester Bestandteil der Berliner Clubszene. Zahlreiche Bühnenmusiken.

Der Regisseur und Dramaturg Johannes Thorbecke ist nach Assistenzen u.a. bei Frank-Patrick Steckel seit 1995 Künstlerischer Leiter des freien Theaters Gegendruck.

Gefördert durch den Förderetat für die Freie Kultur- und Kreativszene Recklinghausen 2021 vom Fachbereich Wissenschaft, Kultur und Stadtgeschichte der Stadt Recklinghausen.

Veranstalter: Theater Gegendruck e.V.

3€

Ruhrfestspielhaus

Otto-Burrmeister-Alleee 1
Recklinghausen, 45657