Vorhang auf für 2020

Theater Gegendruck startet turbulent in’s neue Jahr

Nach der furiosen Geburtstagsfeier für Heiner Müller, mit dem Theater Gegendruck gemeinsam mit vielen künstlerischen Freund*innen vor ausverkauftem Haus im November das Theaterjahr 2019 beendete, erwarten das Publikum zu Beginn des Neuen Jahres Wiederaufnahmen erfolgreicher Inszenierungen und eine Premiere. 

Anfang Februar gab es ein Wiedersehen mit der Gegendruck-Produktion Das große Heft nach dem Roman von Agota Kristof.

Am Sonntag, 16. Februar 2020, ist um 18 Uhr die renommierte Autorin Lütfiye Güzel mit einer Lesung zu Gast. 

Endlich kommt dann auf vielfachen Wunsch am Sonntag, 15. März 2020, 18 Uhr, im Atelierhaus der Überraschungserfolg vom FRINGE-Festival 2018 noch einmal auf die Bühne (weitere Aufführung: Sonntag, 22. März, 19 Uhr, Bahnhof Langendreer, Studio 108). Bei Turbulenzen! Brecht meets Charms sind neben dem Gegendruck-Ensemble mit von der Partie: Das Musiker-Duo Mo et Moi aus der Berliner Clubszene mit Eigenkompositionen und Neuarrangements bekannter Brecht/Weill-Songs. Nicht verpassen!

TURBULENZEN!

Am Samstag, 25. April 2020, 20 Uhr, hat schließlich die neue Inszenierung von Theater Gegendruck Premiere: Der Stiefel und sein Socken von Herbert Achternbusch.