Nicht verpassen!

EIN KIND UNSERER ZEIT und TURBULENZEN! wieder zu sehen.

Mit zwei Wiederaufnahmen startet Theater Gegendruck in’s neue Jahr. Zwei gefeierte Aufführungen, die 2018 Premiere hatten, sind im Februar und März wieder zu sehen.


EIN KIND UNSERER ZEIT nach dem letzten Roman von Ödön von Horváth kam im November 2018 im Rahmen des Projekts ENDLICH FRIEDEN!? in der Kunsthalle Recklinghausen heraus. Jetzt wird die Inszenierung von Johannes Thorbecke mit Michael Georgi und der Akkordeonistin Anja Kreysing (Live-Bühnenmusik) am Sonntag, 3. Februar 2019, 18 Uhr, im Atelierhaus Recklinghausen und am Sonntag, 10. Februar 2019, 19 Uhr, im Bahnhof Langendreer (Studio 108) gezeigt.

EIN KIND UNSERER ZEIT
Foto: Norbert Kriener

Die musikalisch-theatralische Gegendruck-Produktion TURBULENZEN! begeisterte im Sommer 2018 in vier ausverkauften Vorstellungen das Publikum beim Fringe-Festival der Ruhrfestspiele. In TURBULENZEN! treffen die herzerwärmenden Balladen des jungen Brecht auf den absurden Wahnwitz des russischen Sprachartisten Daniil Charms: Eine einzigartige Mischung, angetrieben vom Berliner Akustik-Elektro-Duo Mo et Moi, das mit seinen Club-Klang –Collagen die Ohrwürmer der 1920er Jahre direkt in’s 21. Jahrhundert loopt.


Termine: Sonntag, 3. März 2019, 19 Uhr, Bahnhof Langendreer sowie Sonntag, 10. März 2019+, 18 Uhr, Atelierhaus Recklinghausen

TURBULENZEN!
Foto: Norbert Kriener

Sonntags im Atelierhaus: Zwei spannende Abende

Zwei weitere spannende Abende in der von Theater Gegendruck veranstalten Reihe „Sonntags im Atelierhaus“ laden zum Besuch des Künstler*innen-Hauses in Recklinghausen-Süd ein:Das satirisch-szenische Chorprogramm “Es rettet uns (k)ein höh’res Wesen“ mit dem Bochumer Chor CHORROSION am Sonntag, 13.1.19, 18 Uhr, sowie – ebenfalls eine Premiere – der Thomas Bernhard-Abend ALLES ODER NICHTS am Sonntag, 27.1.19, 18 Uhr, jeweils im Atelierhaus Recklinghausen.

Herzlich willkommen!